Heroes of the Storm – Änderungen am Alteracpass

0
466

Das neue Heroes of the Storm Schlachtfeld Alteracpass erfreut sich großer Beliebtheit, jedoch gibt es einige kleine Balance Probleme. So war der Schneeballeffekt zu stark. Das Team mit einem kleinen Vorteil im frühen Spiel, konnte diesen zu oft in einen unüberwindbaren Vorteil umwandeln. So blieb dem gegnerischen Team kaum eine Chance für Gegenwehr, stattdessen wurden sie wie von einer Lawine überrollt.

Ebenfalls abgeschwächt wird die Kavallerieeinheit. Bisher erhielten diese für jeden Helden in der Nähe Bonuspanzerung und waren somit weitaus schwerer auszuschalten als geplant. Neben der Bonusrüstung verlieren sie ebenfalls 2.000 Lebenspunkte und ihr Grund Schaden wird von 85 auf 65 reduziert.

Damit Matches durch diese Änderungen nicht ewig dauern, wird die Schadensskalierung der Kavallerie und des Häschers erhöht.

Die kompletten deutschen Patchnotizen findet ihr im Anschluss, dabei ist auch eine Erklärung der Entwickler enthalten.

Heroes of the Storm – Alteracpass Patch

SCHLACHTFELDER

Alteracpass
  • Generäle
    • Die Lebenspunkte wurden von 24.000 auf 20.000 verringert.
    • Generäle erhalten jetzt von Minute 2 bis 21 jede Minute 405 maximale Lebenspunkte dazu.
  • Kavallerie
    • Erhalten jetzt keine zusätzliche Panzerung mehr für nahe Helden.
    • Die Lebenspunkte wurden von 10.000 auf 8.000 verringert.
    • Der Anstieg der Lebenspunkte wurde um 19 % erhöht.
    • Der Schaden wurde von 85 auf 65 verringert.
    • Die Schadensskalierung wurde um 22 % erhöht.
  • Häscher
    • Die Schadensskalierung wurde um 50 % erhöht.

Kommentar der Entwickler: Wir führen einige Änderungen am Alteracpass durch, die dafür sorgen sollen, dass ein Vorteil früh im Spiel seltener zu einer unüberwindbaren Hürde für das gegnerische Team wird. Gleichzeitig peilen wir eine ähnliche durchschnittliche Spielzeit wie auf unseren anderen Schlachtfeldern an. Wir entfernen die Mechanik, die den Kavallerieeinheiten für jeden verbündeten Helden innerhalb ihrer Aura zusätzliche Panzerung gewährt, weil wir der Meinung sind, dass ein Vorstoß mit mehreren Helden bereits stark genug ist. Außerdem haben wir die Skalierung der Lebenspunkte angepasst, sodass Vanndar und Drek’thar (die die Aufgabe der Zitadellen übernehmen) im späten Spielverlauf nicht mehr so schnell von Helden vernichtet werden, die sie in Sachen Skalierung abgehängt und ihre Panzerung verringert haben. Im Ausgleich erhöhen wir die Skalierung der Kavallerie und der Häscher, sodass Spiele weiterhin zügig beendet werden können. Das sollte nur bei Spielen ins Gewicht fallen, die sich in die Länge ziehen.