League of Legends – Top Teams SKT T1 und TSM am Schwächeln

0
526

Die aktuelle Esports Saison von League of Legends sorgt für einige Überraschungen. In Südkorea schwächelt das frühere Superteam von SKT T1 und in den USA verliert Team Solo Mid (TSM) gegen den Erzrivalen Cloud 9.

League of Legends – Korea LCK:

Die 2-fachen Weltmeister von SKT T1 um Spitzenspieler Faker halten sich nach 4 Wochen  mit 3 Siegen und 5 Niederlagen nur mühsam auf Rang 6 der koreanischen Liga. Spitzenreiter ist das KING ZONE DragonX Team mit 7 zu 1 Siegen. Das früher als Longzhu Gaming bekannte Team, wurde bisher nur in Woche 1 vom letztjährigen Weltmeister Team KSV esports (damals noch Samsung Galaxy) besiegt.

USA – LCS NA:

Fans sind es gewohnt, dass das amerikanische Team Solo Mid bei internationalen Turnieren „versagt“, jahrelanges Ausscheiden in der Gruppenphase gehört schon fast zum Standard. Gleichfalls war es aber auch Standard das TSM in der LCS NA immer vorne dabei ist, die letzten 6 regionalen Titel gingen alle an das Team um Midlaner Bjergsen.  Mit neuer Botlane, frisch aus Europa importiert und neuem koreanischem Coach sollte dieses Jahr alles anders werden.

Es klingt wie eine Meme von Reddit, aber es wurde alles anders: TSM legt im Moment eine für sie beispiellose Niederlagen Serie hin und steht nach 5 Wochen nur auf Platz 6. 4 Siege 6 Niederlagen insgesamt und 0:2 an diesem Wochenende gegen Cloud9 und Clutch Gaming, lassen die Fans langsam aber sicher an ihrem Team zweifeln.

Die Spitzenplätze halten Team Echo Fox mit 9:1 und Cloud 9 mit 8:2. Team Solo Mid muss sich also ziemlich ranhalten um in den verbleibenden 4 Wochen den Tabellenplatz zu verbessern und sich eine Chance auf die Playoffs offenzuhalten.

EU LCS:

Die einzige Region bei der im Moment alles beim Alten zu sein scheint ist Europa. Hier steht G2 Esports an der Spitze, muss sich den Platz jedoch mit Team Vitality und Fnatic teilen. Das bei den Fans sehr beliebte Team Unicorns of Love bildet leider das Schlusslicht der Liga und auch FC Schalke 04 muss sich nach der starken ersten Woche mit Platz 8 begnügen.

Für die Top Teams TSM und SKT T1 ist es also noch ein weiter Weg, um Richtung Weltmeisterschaft fit zu werden. Gerade bei SKT T1 hatten viele Fans erwartet, dass das Team nach der Niederlage im Weltmeisterschaftsfinale 2017, mit Wut im Bauch zurückkommen und ihre Gegner vernichtend schlagen würde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here