PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS – Probleme mit Regionlock, Matchmaking und Cheatern

0
82

Seit dem letzten Update für PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS liegt einiges im Argen in der Battle Royale Welt. Durch das veränderte Matchmaking und den Region Lock, sollte das Spielerlebnis eigentlich besser werden, in der Realität sieht es jedoch anders aus.

PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS – Matchmaking verbugged

Besonders der Regionlock war ein lange gefordertes Feature der Spieler. Damit sollte verhindert werden, dass Spieler aus anderen Regionen mit großer Latenz in den Matches auftauchen und für Chaos sorgen. Außerdem hatten sich gerade die europäischen und amerikanischen Spieler dadurch Schutz vor den Hackern & Cheatern erhofft, die zu mehr als 90% aus Asien stammen. Diesen sollte so die Möglichkeit genommen werden auf den westlichen Server für Unheil zu sorgen. Leider war die Implementierung des Regionlock nicht so 100% und es finden sich so viele Cheater & Hacker wie nie zuvor auf den westlichen Servern. Denn die Deaktivierung der Regions Auswahl lässt sich mittels kleiner Tricks umgehen und beeinträchtigt so fast nur die ehrlichen Spieler.

Gleichzeitig beschweren sich viele Spieler das sie scheinbar willkürlich auf Server weltweit verteilt werden. Das veränderte Matchmaking System sucht nach Matches und Mitspieler die ungefähr gleichstark sind. Nur wie auch das Team hinter PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS inzwischen einräumte gibt es dabei diverse Fehler. So landen Spieler entweder in unpassenden Matches, auf Servern mit hoher Latenz oder haben endlose Wartezeiten

Über Twitter gab es die Information, dass bereits an einem Update gearbeitet wird und die Spieler vorerst am Besten die Quickjoin Funktion benutzen sollen: