Final Fantasy XIV – Entwickler Stream mit Einzelheiten zu 4.0

0
733

Mit der neuen Stormblood Erweiterung für Final Fantasy XIV, die am 20.6.2017 erscheinen wird, kommen viele Änderungen und Überarbeitungen.

Die Entwickler haben gestern in einem 3 stündigen Livestream, all die  Änderungen erklärt, die Final Fantasy XIV mit der Erweiterung erwarten und das Spiel mit Version 4.0 runderneuern werden.

Final Fantasy XIV – Überarbeitung des Skill Systems

Gerade das Skill System steht im Fokus der Verbesserungen.  Viele Klassen haben inzwischen eine unnötig komplizierte Skill Rotation. Gerade in Hinsicht auf den begrenzten Platz auf den Fähigkeiten – Leisten ist dies ein Problem. Deswegen werden einige Fähigkeiten entfernt, andere zusammengefasst. Ebenso werden einige Fähigkeiten nun Rollenspezifisch statt Klassenspezifisch eingeordnet.

Dadurch wird das gesamte System gradliniger und weniger überwältigend für neue Spieler, bietet aber weiterhin dieselbe Komplexität für erfahrene Veteranen.

Ein weiterer positiver Effekt der Überarbeitung zeigt sich, wenn man im Dungeon Roulette in einer niedrigen Instanz landet. Im Moment kann man die hohen Zaubersprüche wie Stone 4 nicht benutzen, sondern musste extra Stone 1 oder 2 auf die Leiste ziehen. Mit 4.0 gehört das der Vergangenheit an und es wird automatisch der höchste Skill für das aktuelle Level verwendet.

Ebenfalls schaut sich das Team jede Fähigkeit aller Klassen an. Zum Beispiel  basiert Heilerschaden ab der Erweiterung auf Mind statt Intelligenz. Dadurch wird auch die Fähigkeit Cleric Stance geändert und erhöht für 15 Sekunden den Schaden um 5%.

Bei den Tanks wird Parieren auf den Gegenständen durch Tenacity ersetzt. Tenacity reduziert den erlittenenen Schaden und erhöht gleichzeitig den Schaden den ihr austeilt. Solche kleinen Änderungen ziehen sich durch alle Klassen und werden uns in den nächsten Tagen hoffentlich als komplette Liste nachgeliefert.

Job Potions für schnelleren Anschluss

Eine weitere große Neuigkeit war die Einführung von sogenannten Jumping Potions. Vergleichbar dem Level Boost in World of Warcraft, verkürzen diese den Level und Quest Prozess.

Das Ziel der Potions ist es den Wiedereinstieg oder den Neu Einstieg zu erleichtern. Wer im Moment versucht in Final Fantasy 14 zu starten, dem stehen erst einmal die kompletten Main Story Quests von A Realm Reborn und Heavensward. Sowie die unzähligen Geschichten die mit den Updates zwischendurch eingefügt wurden „im Weg“. Schnell einzusteigen und mit Freunden die schon länger FF14 Fans sind zu spielen, erfordert einiges an Zeit. Die epische Hintergrundgeschichte sollte zwar jeder durchlebt haben, aber es dauert bis man mit seinen Freunden loslegen kann.

Deswegen wird es unterschiedliche Potions geben, eine um die Mainquest von A  Realm Reborn abzuschliessen (18 US Dollar), eine zweite für die Heavensward Mainquest(25 US Dollar).  Natürlich bekommt man dabei wichtige Belohnungen wie die Chocobos oder wird automatisch der Grand Company der Heimatstadt zugewiesen. Ebenfalls können alle Filmsequenzen nachträglich angeschaut werden.

Final Fantasy XIV

Die Job Potions(25 US Dollar) werden den Character auf Level 60 setzen, inklusive Waffe und alle Job Quests komplett. Sämtliche Fähigkeiten wurden gelernt und der Zugang zur Hall of Novices ist gewährt. Man wird nur eine Potion pro Account benutzen können und natürlich nicht für die neuen Jobs, Samurai und Red Mage.

Also eine Menge Sachen, die sich mit Bloodstorm ändern werden. Das komplette Video mit den Entwicklern könnt ihr auf dem offiziellen Final Fantasy XIV Twitch Channel finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here